Sonderkonzert mit Michael Hein

MICHAEL HEIN Klavierkonzert zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 27.01.2019 | 17 Uhr Weißes Haus | Parksalon Eintritt frei Michael Hein in Halle geboren, studierte zunächst Klavier und Kammermusik bei Prof. Ulrich Urban an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Es folgten Engagements als Pianist und Liedbegleiter in Dresden, u. a. an der Sächsischen Staatsoper, der Dresdner Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ und der Dresdner Philharmonie. Einen ersten entscheidenden Impuls bekam seine Laufbahn, als er im Jahr 2000 zum ersten Mal nach Japan eingeladen wurde. Seitdem gastiert Michael Hein fast jedes Jahr in Japan. Prägend für Michael Heins künstlerische Entwicklung war auch die Bekanntschaft mit dem großen österreichischen Pianisten Jörg Demus, der 2002 sein Lehrer und Mentor wurde. Höhepunkte seiner Konzerttätigkeit sind u. a. ein Konzert vor der japanischen kaiserlichen Familie im Jahr 2001 in Tokio, 2006 bis 2008 die Aufführung der Klavierkonzerte Beethovens mit der Bach-Akademie Tokorozawa unter Seiji Makino und dem Ludwig-Kammerorchester Tokio unter Joji Waschimi. Im Jahr 2012 produzierte Michael Hein mit dem Bariton Tetsuro Kitamura eine CD mit Liedern des japanischen Komponisten T.Aragaki bei King Records erschienen. Seine ausgedehnten Konzertreisen führten ihn außerdem nach Ungarn, Österreich, Frankreich und in die USA. Claude Debussy (1862 - 1918) Berceuse Hèroique Aus den Estampes: Pagodes, Jardins sous la pluie Deux Arabesques Andantino con moto, Allegretto scherzando Pour le Piano Prèlude , Sarabande , Toccata Prèludes 1 (Auswahl) Danseuses de Delphes Ce qu‘a vu le vent d‘Ouest La Cathèdrale engloutie
Rubrik(en): 
Konzert
Sonstiges
Termin(e): 
Sonntag, 27.01.2019 - 17:00
Wo: 
Parksalon (1.OG)
Veranstaltungsort: 
Raschwitzer Straße 13
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
+49 341 3541410
Haltestelle: 
HST Parkstraße (Busse 65,70,107,108) S-Bahnhof Markkleeberg Nord (S2, S3, S5, S5X)

Box

...