Blüthner Meister-Konzert mit Susann Kobus, Deutschland

Robert Schumann (1810 – 1856) Faschingsschwank aus Wien op. 26 Allegro, Romanze, Scherzino Fantasiestücke op. 12 Des Abends | Aufschwung, Warum? | Grillen In der Nacht | Fabel | Traumes Wirren | Ende vom Lied Johannes Brahms (1833-1897) Klavierstücke op. 118 Intermezzo. Allegro non assai, ma molto appassionato | Intermezzo. Andante teneramente Ballade. Allegro energico | Intermezzo. Allegretto un poco agitato Romanze. Andante | Intermezzo. Andante, largo e mesto Variationen über eigenes Thema op.21 Nr. 1 Rhapsody op. 79 No. 2 g-moll Zoltán Kodály (1882-1967) Marosszèker Tänze Susann Kobus, geboren 1985 in Dresden, begann ihre Klavierausbildung bei der Pianistin Karin Franz-Prade. Es folgte ein Studium als Jungstudentin im Fach Klavier an der Hochschule für Musik »Carl-Maria von Weber« in Dresden. 2009 schloss sie ihr Studium als Konzertpianistin und Musikpädagogin mit dem Diplom ab. Von 2010 bis 2015 promovierte sie in den Fächern Didaktik der Musik, Psychologie und Erziehungswissenschaft an der westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. 2017 schloss sie ihr Masterstudium Klinische Musiktherapie an der selbigen Universität ab. Sie gewann im Wettbewerb »Jugend musiziert« auf Bundesebene erste, zweite und dritte Preise in den Kategorien Klavier solo, Kammermusik und Instrumentalbegleitung. 2002 erhielt sie einen Förderpreis beim Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau. 2005 wurde Susann mit dem »Piano NEWS-Preis« bei der »Hommage an Frédéric Chopin« in der Anton Rubinstein Akademie in Düsseldorf ausgezeichnet. 2004 wurde sie von der »Fondazione Antonio Salieri di Legnago« gewürdigt. Sie wurde zu Konzerttourneen nach Italien (u. a. Verona, Cerea) und in die Niederlande eingeladen. Außerdem erfolgten erfolgreiche Teilnahmen an Internationalen Meisterkursen sowie Konzerte auf verschiedenen Bühnen Europas. Darüber hinaus konzertierte Susann als Solistin unter anderem mit dem Haydnorchester Dresden unter der Leitung von KV Klaus Fritzsche und dem Pärnu City Orchestra (Estland) unter der Leitung von Paul Mägi. Als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin gastiert Susann Kobus regelmäßig im In- und Ausland. Ihr Repertoire ist umfangreich und schließt auch Komponisten des 20. Jahrhunderts ein. Vor allem aber widmet Susann Kobus sich mit Hingabe der klassischen und romantischen Klavierliteratur. Als Musikpädagogin, Musiktherapeutin und Dozentin ist sie im Raum Münster, am Universitätsklinikum Essen und der Universität Duisburg-Essen tätig. Eintritt: 15 €, ermäßigt 13 € Vorverkauf ca. acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn in der Tourist-Information Markkleeberg oder an allen bekannten reservix-Vorverkaufsstellen Bei Regen findet das Konzert im Großen Lindensaal im Rathaus Markkleeberg statt. Ticket-Hotline: 01806 700733 (24 h) Kulturraum Leipziger Raum fördert die Veranstaltungen im Weißen Haus. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Rubrik(en): 
Konzert
Sonstiges
Termin(e): 
Sonntag, 19.07.2020 - 17:00
Wo: 
Terrasse
Veranstaltungsort: 
Raschwitzer Straße 13
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
0341 3541410
Haltestelle: 
Bus: Parkstraße; S-Bahn: Markkleeberg Nord (S3, S5, S5X, S6)
Veranstalter: 
Stadt Markkleeberg
Rathausplatz 1
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
+49 341 35 414 10
Fax: 
+49 341 35 414 20

Box

...