Blüthner Meister-Konzert mit Hiroaki Takenouchi, Japan

Mozart – Sonate D-dur KV311 Schubert – 4 Impromptus D.899 Schubert-Liszt – Auf dem Wasser zu singen (5’) Percy Sherwood* – Barcarolle Nr.2 D-dur, Op.24 (9') Rachmaninoff – Barcarolle g-moll, Op.10-3 (4') Dorothy Howell** – Boat Song (6') Chopin – Barcarolle Op.60 (9') * Dorothy Howell (1898-1982) was an English composer and pianist ** Percy Sherwood (1866-1939) was a half-German, half-English composer and pianist from Dresden. The Times beschrieb ihn als “genau die Art von Champion, den die neueste zeitgenössische Musik braucht”; während Gramophone ihn lobte als “makellos in seinem Klavierspiel und unfehlbar in seinem idiomatischen Gespür”. Takenouchis Neugier und seine natürliche Vorliebe für Integrität machen sein Spiel und breites Repertoire einzigartig in seiner Generation von Pianisten. Seine Liebe für die Musik von klassischen Meistern – insbesondere Haydn, Beethoven und Chopin – geht Hand in Hand mit seiner Leidenschaft für die Musik von Medtner und weniger bekannter britischer Komponisten, wie Sterndal Bennett and Parry, und dem zeitgenössischem Repertoire. Als Solist ist Takenouchi auf vielen Konzertplattformen aufgetreten, inklusive Wigmore Hall, Tokyo Opera City und dem South Bank Centre. Seine mehr außergewöhnichen Auftritte beinhalteten Solowerke von Sterndale Bennett und Mackenzie, die er fŭr BBCs Radio 3 Composer of the Week Programm aufgenommen hat, das Festival „Raritäten der Klaviermusik” in Husum (Deutschland), und BBCs Four Dokumentarfilm The Prince and the Composer über das Leben und die Musik von Parry neben His Royal Highness, dem Prinzen von Wales. Erst kürzlich spielte er den ersten vollständigen Mozart-Klaviersonaten-Zyklus in Südafrika. Takenouchis Diskographie beinhaltet Schumann & Sterndale Bennett Klavierwerke (Artalinna), Haydn 4 Sonatas (Artalinna), Cosmos Haptic: Contemporary Piano Music from Japan (LORELT), sowie die Weltersteinspielungen von Werken von James Dillon (NMC), Edwin Roxburgh (NMC) und Jeremy Dale Roberts (LORELT); höchstes Lob erhielt seine CD mit Klavierkonzerten von Catoire und Sherwood mit dem Royal Scottish National Orchestra (Dutton Epoch). Eintritt: 15 €, ermäßigt 13 € Vorverkauf ca. acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn in der Tourist-Information Markkleeberg oder an allen bekannten reservix-Vorverkaufsstellen Ticket-Hotline: 01806 700733 (24 h) Kulturraum Leipziger Raum fördert die Veranstaltungen im Weißen Haus. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Rubrik(en): 
Konzert
Sonstiges
Termin(e): 
Sonntag, 06.09.2020 - 17:00
Wo: 
Spiegelsaal (EG)
Veranstaltungsort: 
Raschwitzer Straße 13
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
0341 3541410
Haltestelle: 
Bus: Parkstraße; S-Bahn: Markkleeberg Nord (S3, S5, S5X, S6)
Veranstalter: 
Stadt Markkleeberg
Rathausplatz 1
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
+49 341 35 414 10
Fax: 
+49 341 35 414 20

Box

...