Vortragsreihe: Kulturgeschichte trifft Literatur

Wir laden Sie herzlich zum Vortrag des Vereins Kulturgeschichte Markkleeberg ein. Seien Sie gespannt auf einen Vortrag, der Sie zurück in die Geschichte von bedeutenden Ereignissen führt. Markkleeberger Autoren und manches Geheimnis Referent: Bernd Mühling, Publizist Die „Zeit“ spricht vom Höhepunkt deutscher Nachkriegsliteratur. Die „Neue Zürcher Zeitung“: 40 Jahre nach Entstehung des Romans werde nichts Angestaubtes über zwei deutsche Staaten erzählt, und die „Süddeutsche“ konstatiert, es sei ein großes Werk. Wovon ist die Rede? Vom Roman „Rummelplatz“, geschrieben von Werner Bräunig hier in der Karl-Liebknecht-Straße. Über Jahrzehnte findet er in Markkleeberg nicht statt, obwohl die Stadt in seinen Werken mehrfach auftaucht. Auch Erna Uhlmann aus der Südstraße wurde fast vergessen. Als Irene Uhlmann ist sie erste Chefredakteurin der „Pramo“, später Autorin für zahlreiche Verlage, Herausgeberin von Titeln in teilweise millionenfacher Auflage, und sie setzte sich für die Denkmalpflege in ihrer Stadt ein. Es wird über weitere berühmte Autoren gesprochen, Bekanntes und weniger Bekanntes, alle sind mit Markkleeberg verbunden. Eintritt: 4 € an der Abendkasse
Rubrik(en): 
Lesungen & Vorträge
Sonstiges
Termin(e): 
Montag, 13.01.2020 - 19:30
Wo: 
Einlass ab 19 Uhr
Veranstaltungsort: 
Geschwister-Scholl-Straße 2 a
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
0341 3580727
Haltestelle: 
Bus: Markkleeberg-West
Veranstalter: 
Stadt Markkleeberg
Rathausplatz 1
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
+49 341 35 414 10
Fax: 
+49 341 35 414 20

Box

...