Vortragsreihe: Historisches aus der Region

Wir laden Sie herzlich zum Vortrag des Vereins Kulturgeschichte Markkleeberg ein. Seien Sie gespannt auf einen Vortrag, der Sie zurück in die Geschichte von bedeutenden Ereignissen führt. Referent: Andreas Höhn, Historiker Messe-, Wohn- und Arbeitspaläste: Der Architekt Emil Franz Hänsel Emil Franz Hänsel war für Leipzig wohl der bedeutendste Architekt des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts. In Markkleebergs Ortsteil Raschwitz projektierte er um das Jahr 1930 die meisten Häuser der sogenannten Herrenhaussiedlung. Seine Arbeit begann mit der Projektierung des Neuen Rathauses unter Hugo Licht, es folgten rund 500 Projekte für etwa 300 Bauherren. Zu den bekanntesten Bauten zählen das alte Kaufhaus Brühl, der Zentralmessepalast, das König-Albert-Haus, sowie Produktionsgebäude und die Privatvilla für den Pianohersteller Ludwig Hupfeld, dazu über drei Bauphasen hinweg der Bau und die Erweiterungen von Specks Hof. Er baute in Plagwitz auch für den Konsumverein und 1924 für die jüdische Ariowitsch-Stiftung das Israelitische Altenheim in der heutigen Hinrichsenstraße. Für den Bauverein zur Beschaffung billiger Wohnungen entstand 1936 in der Connewitzer Heilemannstraße die Siedlung „Waldfrieden“. Im April jährte sich der Geburtstag Hänsels zum 150. Mal Eintritt: 4 € an der Abendkasse
Rubrik(en): 
Lesungen & Vorträge
Sonstiges
Termin(e): 
Montag, 09.11.2020 - 19:00
Wo: 
Parksalon (1.OG)
Veranstaltungsort: 
Raschwitzer Straße 13
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
0341 3541410
Haltestelle: 
Bus: Parkstraße; S-Bahn: Markkleeberg Nord (S4, S5, S5X, S6)
Veranstalter: 
Stadt Markkleeberg
Rathausplatz 1
04416  Markkleeberg
Deutschland
Telefon: 
+49 341 35 414 10
Fax: 
+49 341 35 414 20

Box

...